Vorgehensweise bei verhaltensauffälligen Kinder      Name des Kindes:………………………………………………..

 

Verhaltensauffälliges Kind

Lehrer

Eltern

Datum

1.

Erzieherisches Gespräch mit dem Kind durch Lehrkraft

Keine Info notwendig

 

2.

Pausenverbot für eine Pause

Beaufsichtigung des Schülers

Keine Info notwendig

 

3.1.

für Klasse 1

Pausenverbot mit Anfertigen eines Arbeitsblattes zu Verhaltensregeln

Bereitstellung des Arbeitsblattes zu Verhaltensregeln, Beaufsichtigung des Schülers

Elterninfo notwendig

 

3. 2.

für Klasse 2-4

Pausenverbot mit Abschreiben der Klassenregeln mit Unterschrift der Eltern

Bereitstellen der Klassenregeln in schriftlicher Form,

Beaufsichtigung des Schülers

Unterschrift der Eltern unter den Klassenregeln

 

4

Ausschluss von der laufenden Unterrichtsstunde

-Androhung eines mündlichen Tadels

-Eintragungen  in das päd. Tagebuch

Unterschrift auf Formblatt

 

5

wiederholter Ausschluss von der laufenden Unterrichtsstunde

-Aussprache eines mündlichen Tadels vor der Klasse mit

Eintragungen in das päd. Tagebuch

 

-Elterngespräch mit Protokollführung

 

6

Wird von Eltern abgeholt

-Telefonat mit den Eltern zur Abholung des Kindes

-Eintragungen in  das päd. Tagebuch

-Elterngespräch mit Protokollführung

 

 

7

Das Kind wird nicht abgeholt und stellt eine Gefahr für sich oder seine Mitschüler oder für Lehrer dar

Erscheinen die Eltern nach einer angemessenen Zeit(Arbeitsweg, Schulweg,……..) nicht an der Schule, wird der Notruf getätigt oder die Polizei gerufen

Information an die Eltern zum Notruf

 

 

  • Ab Schritt 4 wird ein pädagogisches Tagebuch notwendig:

Inhalte eines päd. Tagebuches:

Datum

Uhrzeit

Beschulungsort/

Raum

Lehrer

Fach

Positive Beobachtungen

Was lief nicht so gut?

Bemerkungen/

Maßnahmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kenntnisnahme und Zustimmung der Kollegen mit Unterschrift: