1. Alle 2 Jahre bewerben wir uns um den Titel „Umweltschule in Europa“. Dazu legen wir im Kollegium 2 Themen fest, an denen wir im Unterricht in allen Klassen vertiefend arbeiten. Eine Präsentation der Lernergebnisse wird vorbereitet.

 

  1. Zum Lernen, Forschen und Entdecken nutzen wir unser naturnahes Schulgelände. Wir verfügen über:

Laub- und Nadelbäume

Obstbäume

Blühwiese/ Bienenvolk

Feuchtbiotop (Teich)

Hochbeet

Wiesen

Komposthaufen

Frühblüherecken

Wasserspielplatz

Mülltrennung (gelbe, schwarze, blaue Tonne)

Wasserspielplatz

 

  1. Damit die Kinder ihr neues Naturwissen dauerhaft festigen und wiederholen können, haben wir entsprechend unserer Umweltthemen einen eigenen Ordner mit passenden Arbeitsblättern, Protokollen, Beobachtungsbögen entwickelt. Über 4 Schuljahre führt jedes Kind seinen eigenen Umweltordner.

 

4.   Wir bieten im Rahmen der ganztägig arbeitenden Grundschule Angebote zur Natur- und Umweltbildung an.

 

  1. Wir arbeiten mit externen Partnern zusammen, planen gemeinsam Projekte und lernen auch an anderen Orten.

 

  1. Jährlich findet in den Klassen ein Herbstfest statt. Folgende Themen sind festgelegt:

                   Klasse 1 – Obst und Gemüse

                   Klasse 2 – Der Apfel

                   Klasse 3-  Der Kürbis

                   Klasse 4 – Die Kartoffel